Sie möchten sich neu binden?

Viel Arbeit und Geld steckt in einem Garten und eine gründliche Vorbereitung ist zweckmäßig. Wenn Sie hier eine Parzelle pachten, dann treten Sie auch in einen Verein ein mit einer Gartenordnung, Vereinssitzungen und der Ableistung von Arbeitsstunden. Daher starten Sie in ein Pachtverhältnis bitte nicht mit falschen Vorstellungen, denn einen z.B. 300 qm großen Garten zu bewirtschaften und zu pflegen erfordert viele aktive Freizeitstunden.

 

Auch die finanzielle Belastung ist nicht zu unterschätzen: Neben Pacht und Vereinsbeitrag kommt noch ein ganz schönes "Sümmchen" für Pflanzen, Dünger, Pflanzenschutzmittel, Farbe, Gartengeräte etc. zusammen.

 

Bei Interesse an einer Gartenparzelle kommen Sie doch mal zum Vereinsheim und lassen Sie sich als Interessent vormerken. Manchmal ist man ganz schnell Kleingärtner...

 

Hier geht's zum Aufnahmeantrag.

Und es macht Spass...

 

c2