Bodennährstoffe.

 

Die Erde bei mir im Garten ist ungefähr ein Spatenblatt tief. Darunter ist Lehm. Dazu kommt eine etwas schiefe Neigung (also oben trocken, unten naß).

 

D.h., mein Boden bedarf einer fürsorglichen Pflege, damit da auch was wächst - außer Unkraut...

 

Zum Beispiel vor dem Umgraben (Herbst und Frühlingszeit): Ich säe Korn (Weizen oder Roggen).

 

Das Korn wächst relativ schnell und ich bekomme so eine kleine Tüte voll Korn billig beim freundlichen Markthändler auf dem Mittwochsmarkt an der Gebhardskirche.

 

Sobald die grünen Sprossen eine Höhe von 20 bis 30 Zentimeter haben, werden sie umgegraben.

 

Das ist eine 'Vitaminspritze pur' für den Boden. wink

Gartenfreunde Bismarckturm [-cartcount]